Camping Checkliste

Packen mit der Camping-Checkliste
(Bild: © Maksym Gorpenyuk/Fotolia.de)

Für den perfekten Campingurlaub benötigt man zu Planungszwecken auch eine Camping Checkliste, damit die wichtigsten Utensilien während der schönsten Zeit des Jahres nicht fehlen.

Dazu gehören primär jegliche Vorsorgen in Bezug auf die Heimat, etwa das Abstellen des Telefons. Aber auch Dinge wie das Vorbereiten des Anrufbeantworters, Ärztebesuche, die Zahlung wichtiger Rechnungen und das Verstecken von Wertsachen sind wichtig. Zudem sollte man alle Reisedokumente noch einmal auf ihre Gültigkeit hin überprüfen.

Im nächsten Schritt der Camping Checkliste gilt es, die Art und Weise zu bestimmen, die der Campingurlaub beinhaltet. Wer mit Zelten campen geht, sollte unbedingt undichte Stellen flicken und Beleuchtungsmittel aller Arten mitnehmen. Aber auch Gaskocher, Liegematerialien, Stromaggregate und ggf. Heringe, Vorzelte sowie Taschenmesser und Kühltaschen sollte man nicht vergessen. Von der Region hängt wiederum ab, ob man Strandutensilien oder Wanderausrüstung und dafür passende Platzlager im Zelt benötigt.

Wen es wiederum in einen Campingurlaub zieht, bei dem das Übernachten und Verweilen im Pavillon, Wohnwagen, Wohnmobil oder der Hüttenbau im Vordergrund steht, der bekommt vor Ort oftmals einen Großteil der Einrichtungsutensilien bereitgestellt. Dies betrifft die Küche, ebenso wie Kosmetik, Medizin und Haushalt. Daher sollte man sich diesbezüglich stets beim Vermieter erkundigen, was man noch selbst besorgen muss. Darüber hinaus hängen die Gegenstände der Camping Checkliste von individuellen Hobbys wie Sport, Angeln oder Fotografieren ab. Dafür braucht man dann auch passende Campingschutzhüllen.

Auszüge aus „Camping Checkliste“:

  • Campingplatz buchen
  • Wegbeschreibung zum Campingplatz
  • Post abbestellen
  • Zeitung nachsenden lassen
  • Ausweise noch gülti?
  • Fahrzeug Inspektion machen lassen
  • Wer gießt die Blumen?
  • Wanderkarte
  • ....